Hypertonie Behandlung

Die Hypertonie Behandlung hängt ganz davon ab, ob es sich bei der Hypertonie um eine primäre oder sekundäre Hypertonie handelt. Als essentielle Hypertonie oder primäre Hypertonie wird ein Bluthochdruck bezeichnet, der ohne klar zu erkennende Ursache entsteht. Die essentielle Hypertonie tritt in ¾ der Fälle von Hypertonie bei Erwachsenen auf und kann in Form z.B. einer pulmonalen Hypertonie auftreten. Die Form der pulmonalen Hypertonie ist dabei jedoch relativ selten. Mit dem Begriff der pulmonalen Hypertonie wird ein hoher Blutdruck im Lungenkreislauf bezeichnet. Ist die Hypertonie eine sekundäre, so ist Sie Folge einer anderen Grundkrankheit. Hypertonie als sekundäre Hypertonie ist die Folge von einer Krankheit, die nachweisbar ist. Bei erwachsenen Patienten, die unter Hypertonie leiden, ist der Anteil der sekundären Hypertonie etwa ¼ gegenüber der essentiellen Hypertonie. Bei Kindern ist es genau umgekehrt.

hypertonie-behandlung

Die essentielle Hypertonie kommt bei Kindern relativ selten vor. Die Hypertonie die sekundäre Ursachen hat, ist bei Kinder sehr viel öfter zu beobachten. Die Hypertonie kann in beiden Fällen auf die gleiche Art und Weise erfolgen. Die Hypertonie Behandlung kann neben einer Ernährungsumstellung auch auf medikamentöse Weise erfolgen. Sprechen Sie vor einer Hypertonie Behandlung in jedem Fall mit Ihrem Hausarzt. Fangen Sie keine Hypertonie Behandlung auf eigene Faust an, schon gar nicht mit Medikamenten. Leichten Bluthochdruck kann man allerdings schon mit Sport und gesünderem Essen ohne zuviel Salz begegnen.